Turner klärten auf ihrer Vereinsreise einen Kriminalfall auf

Mitte September trafen sich 24 Turnerinnen und Turner des Turnvereins Langnau zur Vereinsreise. Um 7 Uhr in der Früh ging es von Reiden mit dem Zug Richtung Luzern und von dort weiter nach Engelberg. Nach dem Besuch der Schaukäserei im Kloster Engelberg inklusive Apéro, wanderte die Turnerschar zum „Härzlisee“ oberhalb von Engelberg. Durch den steilen Aufstieg kam der eine oder andere ziemlich ins Schwitzen. „Gots ächt no wiit?“, war oft zu hören. So hatten sich alle das Mittagessen mehr als verdient. Der Rückweg talwärts mit der Gondelbahn war dann im Nu geschaft. Im Lagerhaus „Alphorn“ bezogen die Turnerinnen und Turner ihr Quartier. Schon den ganzen Tag wurde darüber gerätselt, was das wohl für ein Hochzeitsfest sein mag, zu welchem alle eingeladen worden sind. Bereits ein paar Tage vor dem Ausflug befand sich nämlich eine Einladungskarte in den Briefkästen der Turnerinnen und Turner, worin beschrieben war, in welche Rolle sie zu schlüpfen haben. So trafen sich alle passend gekleidet zum „Hochzeitsfest“ und versuchten während des Nachtessens einen kniffligen Kriminalfall zu lösen. Dank Unterstützung durch die Spielleiterinnen gelang es, den Schuldigen ausfindig zu machen. Nach einem stärkenden Brunch am Sonntagmorgen ging es zurück Richtung Luzern. In einem schweisstreibenden „Lasertac-Spiel“ wurden die letzten Kräfte freigesetzt. Etwas müde kam die Turnerschar am Sonntagabend wieder am Bahnhof in Reiden an.

Agenda Jugi Oktober

- 28. Sept. - 13. Okt.
Herbstferien

Agenda Aktivriege Oktober

- 25. Freitag
GV

  

Go to Top